Saisonrückblick gemischte Jugend D

Am Anfang der Saison 2021/2022 wussten wir nicht wirklich wo wir stehen, es war die erste Spielzeit in der D-Jugend und wir haben gerade begonnen die Spielweise in der Abwehr von der Manndeckung auf die offensive Raumdeckung umzustellen. Das hieß im Spiel, sich gegenseitig zu helfen und als Mannschaft zu agieren. In den ersten Spielen zeigten sich da aber noch zu viele Schwächen und wir spielten überwiegend in der Manndeckung. Damit kam die Mannschaft anfangs besser zu Recht und die ersten Spiele wurden unterm Strich souverän gestaltet und gewonnen und man war für eine kurze Zeit sogar Tabellenführer. Jetzt kamen aber Gegner, die die offensive Raumdeckung schon besser beherrschten und uns im Angriff damit vor Probleme stellten, die wir dann nicht lösen konnten und wir somit die ersten Niederlagen einstecken mussten. Trotzdem sah man im weiteren Verlauf, wie sich einzelne Spieler und Spielerinnen weiterentwickelten und auch Verantwortung übernahmen. Wurde in den ersten Spielen teilweise motivationslos aufs Tor geworfen, manchmal aus einer Entfernung aus der der Ball unterwegs „verhungerte“, oder der Ball wurde einfach „weggeschmissen“(Fehlabspiele), war in den späteren Spielen im Verlauf der Saison das Bemühen zu erkennen, sich klare Torchancen / Wurfgelegenheiten zu erarbeiten und diese dann auch zu nutzen, was leider nicht immer gelang. Weiterhin entdeckten einige Spieler und Spielerinnen die Möglichkeit auch ihren Körper im Spiel für sie vorteilhaft einzusetzen. Sei es zur Abschirmung des Balles im Angriff, aber insbesondere zur Unterstützung ihrer Abwehrarbeit. Hier gilt es weiter intensiv daran zu arbeiten.

Es gab im Verlaufe der Saison klare Siege, aber auch klare Niederlagen, in denen wir nicht in der Lage waren, dem Gegner wirklich Paroli zu bieten. So stand am Ende der 5. Platz zu buche, mit dem wir so leben müssen. Zum Abschluss der Saison wollen wir beim Beachhandball Turnier in Warnemünde noch einmal gemeinsam viel Spaß haben und wenn möglich auch „ein bisschen“ Erfolg.

Dann gilt es die Abgänge einzelner Spieler und Spielerinnen in die C-Jugend zu verkraften und die Zugänge aus der E-Jugend so schnell wie möglich zu integrieren.

Wir bedanken uns auf diesem Wege auch bei allen Eltern für die Unterstützung bei den Spieltagen, sei es als Kampfgericht, Ordner oder „nur“ als Taxi bei den Auswärtsspielen. Ohne euch wäre das nicht möglich.

Heike und Detlef