Derbysieg

geschrieben von M. Ermes

15.02.2020 Oranienburger HC 2 gegen HSV Oberhavel 14:23 (6:10)
Auswärtsspiel in Oranienburg, da ist die Anreise ja nicht so lang. Gegner diesmal die 2. Mannschaft des OHC. Mit einem Blick auf die Tabelle und in Erinnerung des deutlichen Heimsieges, sollte ein weiterer Sieg eingefahren werden.
Obwohl nur 11 Mädels anwesend waren, brach bei den Trainern nicht gleich Panik aus, doch hätte es der Mannschaft und auch einigen Mädels gut getan, hier mehr Spielpraxis zu sammeln.
Um es gleich vorweg zu nehmen, alle anwesenden Mädels erhielten viel Einsatzzeit. Motto auch diesmal: Man muss nicht so hoch wie möglich gewinnen, wichtiger ist, dass die Mädels auf dem Feld zusammen Handball spielen und versuchen das alle lernen Verantwortung zu übernehmen.
Der Anfang vom Spiel ging schon mal in die richtige Richtung. Nach 8 Minuten stand es 5:0 für uns und 4 Mädels konnten schon Tore erzielen. Beim OHC waren deutliche Probleme im Spielaufbau zu erkennen und dank eines nachsichtigen Schiedsrichters, endete nicht jeder Angriff im Zeitspiel. Nach 10 Minuten kam der OHC2 dann besser in Spiel und konnte einige Male zu Erfolgen kommen oder wurde nur durch ein Foul am Erfolg gehindert. Hier zeigte sich wieder die nachlässige Abwehrarbeit unsere Mädels, die dann halt öfters zu spät kommen und dafür richtigerweise mit 7-Metern oder gelben Karten bestraft werden. So stand es nach 19 Minuten auch „nur“ 9:6 für uns. Kurz vor der Pause gelang Marie dann noch ein Tor zum 10:6 und beendete wieder einmal eine 5 minütige Torflaute. Solche „Auszeiten“ kann man sich gegen einen stärkeren Gegner nicht erlauben.
Nach der Pause legten die Mädels dann doch wieder richtig los und konnten innerhalb von 6 Minuten auf 16:8 davonziehen. Der OHC nahm eine Auszeit die aber auch nichts half und nach weiteren 6 Minuten stand es 21:8 für uns. In dieser Zeit wurde munter durch gewechselt und auch mal die ein oder andere Spielerin auf eine ungewohnt Position gestellt. Diesmal war Emma in Torlaune und konnte, nach einer Halbzeit im Tor, in der 2. Halbzeit gleich 5 Tore erzielen. Marie leitete das Spiel wieder in gewohnter Form und konnte insgesamt 11 Tore erzielen. Beim Spiel miteinander können alle aber noch zulegen. Die meisten Tore sind Ergebnis von Einzelaktionen.
Die letzten 8 Minuten waren dann auch wieder ein Abbild der ganzen Saison. Man glich sich in seinem Spiel eher wieder dem „schwächeren“ Gegner an, wurde in der Abwehr zu nachlässig und im Angriff zu einseitig. 6 Gegentore in den letzten 8 Minuten sind zu viel.
Am Ende stand ein nie gefährdeter 23:14 Sieg. Spielerisch ist immer noch Platz für Verbesserungen. Am nächsten Samstag kommt die 1. Mannschaft vom OHC nach Borgsdorf. Da kann man dann wieder zeigen, dass man gegen einen starken Gegner auch stark spielen kann.

Unser Team in Oranienburg:
Alina, Carolin, Elise, Emma, Feli, Juliane, Linda, Lena, Maja, Marie, Marlene

…Anne und Georg