Pflichtaufgabe erfüllt

geschrieben von Mario E.

14.12.2019 TSG Liebenwalde gegen HSV Oberhavel 4:20 (2:12)
Zum letzten Spiel dieses Jahres ging es nach Liebenwalde. Vom Papier her eine lösbare Aufgabe, standen bei Liebenwalde bisher 3 Siege gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel zu Buche.
Schon beim Einwerfen war Klassenunterschied zu erkennen, zumal eine Schlüsselspielerin bei Liebenwalde fehlte. Es schien als wäre die Mannschaft mit Mädels aus der E-Jugend aufgefüllt worden.
Der Eindruck täuschte auch im Spiel nicht. Liebenwalde fand keine spielerischen Mittel um sich eine gute Wurfposition zu erarbeiten. Der Spielaufbau konnte immer wieder von unseren Mädels gestört werden und mit den darauffolgenden Kontern wurden leichte Tore erzielt.
Nach 10 Minuten nahm Liebenwalde beim Stand von 1:9 eine Auszeit. Zu diesem Zeitpunkt nahmen unsere Trainer schon mal ein wenig den Druck im Spiel raus. Es wurde munter durch gewechselt und Bälle „stehlen“ verboten. 30 Tore durch Konter helfen beiden Mannschaften nicht weiter. Die Schiedsrichter legten die Zeitspiel-Regel auch sehr milde aus, was man bei diesem Spielstand durchaus verstehen kann, sonst wäre Liebenwalde wohl zu keinem Torerfolg gekommen. Unsere Mädels nahmen danach auch das Tempo raus und bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel.
Die 2. Halbzeit begann wie die erste. 10 Minuten reichten um auf 2:18 davon zu ziehen. Eigentlich war man froh, dass Liebenwalde danach auch noch 2 Tore erzielen konnte. Nur hätten unsere Mädels deswegen nicht gleich wieder kollektiv Pause machen müssen. Hervorzuheben ist noch, dass beide 7-Meter von Liebenwalde durch unsre Torhüterinnen gehalten wurden und Feli auch ihr erstes Saisontor erzielen konnte.
Der Endstand von 4:20 spiegelt den Unterschied beider Teams nur ungefähr wieder. Ein höheres Ergebnis wäre möglich gewesen, wurde aber bewusst vermieden.
Alle 11 mitgereisten Mädels konnten viel Spielzeit verbuchen. Als Standortbestimmung konnte dieses Spiel aber nicht dienen.
Unser Team in Liebenwalde:
Carolin, Elise, Emma, Feli, Juliane, Laurina, Lina, Linda, Luisa, Marie, Marlene
…Anne und Georg