Final Four der männlichen Jugend D am 11.05.2019

Am 11.05.2019 fand in der Oberkrämer-Halle in Eichstädt das Final 4 der männlichen Jugend D des Spielbezirks B statt. Qualifiziert für diese Turnier waren aus der Staffel mA der HC Neuruppin und der HSV Oberhavel und aus der Staffel B FK Hansa Wittstock und der SV Berolina Lychen.

Im ersten Halbfinale trafen Neuruppin und Lychen aufeinander, nach einem spannenden Spiel siegte Lychen knapp mit 13 : 12. Im 2. Halbfinale waren dann wir an der Reihe und hatten mit Wittstock die wohl spielstärkste Mannschaft in dieser Saison als Gegner. Das der Trainer mit dieser Einschätzung richtig lag, zeigte die erste Halbzeit des Spieles. Dem Angriffswirbel der Wittstocker hatte unsere Abwehr nur wenig entgegenzusetzen,die schnellen Kreuzungen der Rückraumspieler schufen immer wieder große Lücken in unserer Abwehr, in die die Wittstocker auch gnadenlos rein stießen und so relativ ungehindert zum Abschluss kamen. Am Ende der 1. Halbzeit stand somit ein ernüchterndes 10:4 für Wittstock auf der Anzeigentafel.In der Halbzeitpause versuchte der Trainer die Mannschaft nochmal zu motivieren und neu einzustellen. Und unsere Jungs begannen zu kämpfen, die Mannschaft trat nun geschlossener auf,in der Abwehr wurde ausgeholfen und im Angriff wurden nun auch die sich bietenden Lücken in der Wittstocker Abwehr genutzt. Vor allem aber steigerte sich unser Torwart Tyler , der 5 von insgesamt 6 Strafwürfen hielt und weitere freie Würfe entschärfte. So endete die 2. Halbzeit 5:5 unentschieden, das Spiel insgesamt 15:9 für Wittstock. Somit konnten wir aber mit dem Gefühl von der Platte gehen, zumindest in der 2. Hälfte den Favoriten etwas gefordert und nervös gemacht zu haben. Somit stand nun das kleine Finale gegen den HC Neuruppin an.

Von Anfang an wurde in diesem Spiel in der Abwehr aggressiver zugefasst und im Angriff zumindest in der 1. Halbzeit konsequenter in die Tiefe gegangen und der Tempogegenstoß gespielt, so dass wir zur Halbzeit mit 12:4 in Führung lagen. Auch in diesem Spiel setzte Tyler seine starke Vorstellung aus dem Halbfinale fort, parierte 4 von 5 Strafwürfen und war immer hell wach. In der 2. Halbzeit waren wir uns dann wohl etwas zu sicher und ließen die Neuruppiner besser ins Spiel kommen, die ihrerseits jetzt mit mehr Aggressivität in der Abwehr zu Ballgewinnen kamen und mit mehr Dynamik im Angriff den Rückstand Tor um Tor verkürzten. Somit war es Zeit für eine Auszeit, in der wir uns nochmal sammeln konnten, um wieder in die Spur zu kommen. Aber auch nach dieser Auszeit lief das Spiel nicht wie gewünscht, wir hatten im Halbfinale wohl doch mehr Körner gelassen und bauten konditionell etwas ab , hielten den Abstand im Verlaufe der 2.Hälfte aber relativ konstant , so dass am Ende ein doch verdienter Sieg zu Buche stand und somit der 3.Platz. Nun steht vor den Spielern eine neue Herausforderung, der Übergang in die C-Jugend mit neuen Trainern und neuen Mitspielern. Der Gewinn der Bronzemedaille in der Saison 2018/2019 bleibt jedoch allen in Erinnerung. Insbesondere dem scheidenden Trainer, den der Abschied von seinen Spielern sichtlich schwer fiel. An dieser Stelle nochmal Danke an alle Spieler und Eltern,es war für mich eine tolle Zeit mit euch allen,Vielen Dank dafür.