Spieltag der mJD1 und mJD2 17.11.18 / 18.11.18

Spieltag der mJD2 17.11.18

Am Samstag stand für die 2.Mannschaft der mJD des HSV das Auswärtsspiel in Werneuchen an. Aufgrund krankheitsbedingter Absagen machten sich nur insgesamt 6 einsatzfähige Spieler auf den Weg. Das Spiel musste also in permanenter Unterzahl gespielt werden und das bedeutete einen erhöhten Laufaufwand. Als taktisches Mittel gegen die Überzahl entschied man sich jeweils den Außenspieler des Gegners ungedeckt zu lassen und immer zur Ballseite hin zu verschieben. Obwohl dies noch nie im Training geübt wurde, klappte es im Verlauf des Spieles immer besser. Insbesondere Paul W. setzte die Vorgaben des Trainers mit zunehmender Spielzeit immer besser um. In der ersten Halbzeit hatte man mit der Zuordnung in der Deckung noch Problem, somit kam der Gegner zu nah an die Deckung und konnte so aus dem Rückraum einfache Tore erzielen. Im Angriff wurde jedoch das Tempo variiert und die Einläufer von den Außenpositionen gut bedient und so stand es zur Halbzeit 6:6. In der 2.Halbzeit wurde sich im Angriff gut freigelaufen, das Passspiel auf die Außen und an den Kreis funktionierte gut und so konnte der Vorsprung ausgebaut werden. In der Abwehr wurde früher rausgetreten und auch das Verschieben klappte immer besser, sodass dem Gegner nur wenige freie Würfe erlaubt wurden und diese wurden dann von Ian im Tor entschärft. Mitte der 2.Halbzeit führte man so mit 12:6. Langsam machte sich nun der Kräfteverschleiß bemerkbar, doch alle vom Gegner erzielten Tore wurden mit eigenen Treffern beantwortet und am Ende stand es 15:9 für den HSV. Großartig gekämpft und ein verdienter Sieg!

Für den HSV spielten: Ian, Paul S. (6), Paul W. (3), Emil (3), Tim (3), Tom

Spieltag der mJD1 18.11.18

Am Sonntag folgte dann die 1. Mannschaft mit ihrem Auswärtsspiel in Zepernick. Erstmalig in dieser Saison waren alle Mann an Bord und der Trainer konnte aus dem Vollen schöpfen. Ziel in diesem Spiel war es, in der Abwehr Ballgewinne zu erzielen und dann schnell umschalten und über die gesamte Spieldauer Tempohandball zu spielen. In der ersten Halbzeit konnte diese Vorgabe relativ gut umgesetzt werden, auch wenn manchmal die nötige Aggressivität in der Abwehr noch fehlte und dem Gegner einfache Tore erlaubt wurden. Im Angriff wurde jedoch schnell gespielt und die sich bietenden Lücken konsequent genutzt, sodass man sich absetzen konnte. Mitte der ersten Halbzeit wurde dann komplett durchgewechselt, was aber leider einen kleinen Bruch im Spiel des HSV zur Folge hatte. Es wurde nicht mehr so aggressiv in der Abwehr zugepackt und auch im Angriff war das Tempo nicht mehr so hoch und die sich bietenden Lücken wurden nicht genutzt bzw. nicht erkannt. Erst nach dem Seitenwechsel stabilisierte sich das Spiel des HSV etwas und der Vorsprung wurde weiter ausgebaut. Nach der Hälfte der 2. Halbzeit wurde dann, bis auf wenige Ausnahmen, wieder auf die Anfangsformation zurückgewechselt und sofort nahm das Tempo und die Zielstrebigkeit im Angriffsspiel wieder zu. Am Ende stand ein ungefährdeter 31:8 Auswärtssieg zu Buche. Man konnte im Spielverlauf aber deutlich sehen, woran im Training zu arbeiten ist, um oben mitspielen zu können.

Für den HSV spielten: Tyler, Luis (3), Christian (4), Felix (6), Robin (1), Shawn (1), Toni (3), Vincent (2), Tobias (1), Anton (1), Guiseppe, Florian, Julius (7) und Jason (2).