Die ersten Heimspiele

HSV Oberhavel II – HSV Bernauer Bären 15:27 (6:11)

Im Rahmen des langen Heimspieltages in der ungewohnten Mühlenbecker Halle hatte auch die 2. C ihr erstes Spiel. Das Ziel der Mannschaft war es, sich auf das zu konzentrieren, was sie gut kann, nämlich miteinander spielen. Zudem sollten nicht mehr als 5 Gegenstoßtore kassiert werden. Sie legten auch konzentriert los und Christoph machte das erste Tor des Spiels nach einem schönen Anspiel. Die Gegner konnten sich dann leider trotz des Dagegenhaltens unser Jungs mit vielen Würfen aus dem Rückraum immer mehr absetzen. Doch unsere Jungs steckten nicht auf und suchten immer wieder die Lücken und kombinierten zum Teil wirklich toll miteinander. Nicht alles gelang, aber das ist auch nicht das Ausschlaggebende. Jolle hat sogar ein Tor mit der linken Hand geworfen, und zwar, weil er nicht aufgegeben hat. Es waren viele gute Ansätze zu sehen, auf die die Mannschaft aufbauen kann. Sie haben sich wirklich reingehängt und alle haben miteinander gekämpft und jeder hat Verantwortung übernommen. Jungs, ihr könnt stolz sein auf Euch, das Ergebnis ist viel zu deutlich und zu hoch ausgefallen für den Spielverlauf! Ach ja, … es standen dann nur 3 Gegenstoßtore vielen durch engagierten Einsatz verhinderten  Tempogegenstößen gegenüber… 😉

Es spielten: Léon (TW), Christoph 5, Jannes 1, Finn, Tom 4, Max, Julian 3, Yannick 2, Matthes

 

 

HSV Oberhavel – Oranienburger HC II 37:9 (19:2)

Ein Blick auf die Tabelle und das letzte Spiel des heutigen Gegners ließ uns aufhorchen: Mit 18 Toren Vorsprung hatte der OHC II Liebenwalde besiegt. Unsere Jungs gingen von Anfang an konzentriert zur Sache und wir gingen schnell 5:0 in Führung. Es dauerte bis zur 8. Minute bis dem Gegner das erste Tor gelang. Vielleicht war es die Aussicht auf Eis, bzw. Kuchen, welche sie so beflügelte? Die Deckung stand gut und ließ den Gegner überhaupt nicht ins Spiel kommen. Vorne wurden die Chancen genutzt und es gab viele schöne Szenen zu sehen. Zur Halbzeit standen 19 Tore für uns und 2 für den Gegner auf dem Zettel. Die zweite Halbzeit sollte genauso konzentriert angegangen werden wie die erste, was zunächst auch gelang, erst zum Schluss fingen dann doch einige Lässigkeiten an, die der OHC nutzte und in den letzten 5 Minuten 5 Tore warf. Es bedurfte dann einer kurzen Auszeit, um die Jungs wieder zur Ordnung zu rufen und Tom und Erik markierten dann die letzten beiden Tore für den HSV. Ich werde mich dann voller Freude ans Kuchenbacken machen … 😉

 

Es spielten: Ben (TW), Julian 8, Gleb 4, Jakob 7, Erik 10, Leonard 4, Nils, Mika, Tom 4, Juri