Die Entäuschung überwiegt- 20:25 Niederlage gegen Lok Rangsdorf

Eigentlich waren die Krokos optimistisch vor dem Spiel gegen Lok Rangsdorf. Man hatte sich vorgenommen ruhig und überlegt die Angriffe auszuspielen,um Kraft zu sparen. Immer noch plagen wir uns mit einer ziemlichen Verletztenliste rum.Mirko Kehrbaum,Toni Grimm und John Bräunig immer noch verletzt,aber wenigstens schon wieder mit leichten Training.Tim Stenzel immer noch keine Freigabe ,und der 2.Torhüter fehlte wegen dienstlicher Verpflichtungen.Nichts destotrotz spielten die Männer um Torhüter Jens Zuther eine gute 1.Halbzeit. Verdient mit einer 9:7 Halbzeitführung ging es in die Kabine. Schnelle Regeneration war angesagt,denn die 1 HZ schlauchte schon. Die Abwehr stand gut,der Schooter bei LoK ,Robert Lurze ,wurde gut „betreut“.